Agieren in der Krise

Agieren in der Krise

Agieren in der Krise

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen und Veränderungen stellen die Betriebe und den BVdP vor ganz neue Herausforderungen. Viele Betriebe plagt neben der Undurchsichtigkeit der Situation auch die Sorge um ihre Liquidität. Hier wird der BVdP ansetzen und sich wo es nur geht für eine schnellere Abwicklung von Zahlungen einsetzen und dafür Sorge tragen, dass die Betriebe möglicherweise längere Zahlungsziele für Ersatzteile erhalten. Hier soll ein Kompromiss im Sinne der beteiligten Partner mit den Versicherungen und Ersatzteillieferanten erzielt werden, die Verhandlungen dazu werden zeitnah beginnen.

Ein eindringlicher Appell an die Schadenssteuerer, in dem neben der Zahlung des Dekra-Satzes und der Lackmaterialien auch die Teilmargen thematisiert wurden, schloss mit der dringlichen Aufforderung den Betrieben endlich so viel Geld zu geben, dass sie dauerhaft und sicher ihre Arbeit fortführen können. Die Mitglieds-Betriebe wurden zum Zusammenhalt in dieser Phase aufgerufen, um gemeinsam für die gemeinsame Sache einzustehen. Dies soll allerdings nur der Anfang der langen Reihe von Schritten sein, die der BVdP unternehmen wird, um die Lage der Betriebe zu verbessern.

Der BVdP ergreift noch weiterreichende Maßnahmen, um seinen Teil zur Bewältigung der Krise beizutragen. An weiteren Projekten zum Austausch im Zusammenhang mit der Corona-Krise wird gearbeitet. Diese sollen auch Nicht-Mitglieder in die Diskussion einbinden, um einen Austausch zwischen den betroffenen Betrieben über die Grenzen des Verbandes zu ermöglichen. In Ausnahmesituationen wie diesen ist es erforderlich, dass man Gemeinschaft und Solidarität stärkt, daher entschied man sich intern zu diesem Schritt. Es soll eine offene Plattform des Austausches entstehen, dazu wird es in Kürze die nächste Mitgliederinfo geben.

Selbstverständlich hält der BVdP seine Mitglieder auf dem Laufenden, insbesondere bezüglich der Verhandlungen mit den Versicherungen und Ersatzteillieferanten und wünscht seinen Partnern ein erfolgreiches Krisenmanagement in diesen herausfordernden Zeiten.

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen