„Dranbleiben“ – eine Botschaft des BVdP-Vorstands

„Dranbleiben“ – eine Botschaft des BVdP-Vorstands

„Dranbleiben“ – eine Botschaft des BVdP-Vorstands

Liebe Verbandsmitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit mittlerweile über einem Jahr sind wir mit einer Pandemie konfrontiert, die uns in allen Lebensbereichen viel abverlangt hat. Gerade für uns als mittelständische Unternehmer war es ganz und gar nicht leicht, da immer den Kurs zu halten, unserem Team Zuversicht zu geben oder sich mit der Zukunft zu beschäftigen. Oft ging das Tagesgeschäft, die tagesaktuelle Entwicklung, das Erfüllen von Vorgaben über die Strategie.

Nach vielem Hin und Herr, nach nachvollziehbaren und weniger nachvollziehbaren Maßnahmen, nach möglicherweise Kurzarbeit und wirtschaftlichem Überlebenskampf gibt es nun endlich auch Signale, die Mut machen. Die anfangs stotternde Impfkampagne kommt ins Rollen, unsere Wirtschaft scheint sich weniger negativ zu entwickeln als ursprünglich angenommen, ein Großteil der Privathaushalte hat das vergangene Jahr finanziell kaum beschadet überstanden und viele von Euch haben die Zeit genutzt, Weichenstellungen vorzunehmen, um den eigenen Fachbetrieb wettbewerbs- und vor allem zukunftsfähig zu machen.

Angesichts dieses Lichtes am Ende des Tunnels und der wohl nicht ganz unberechtigten Hoffnung, dass noch in diesem Sommer/Herbst der Befreiungsschlag in Richtung Pandemie gelingt, wollen wir Euch dazu ermutigen, bei den wichtigen Branchenthemen dranzubleiben. Denn was Ihr jetzt in die Zukunft Eurer Betriebe investiert, das zahlt sich bald aus. Machen wir uns nichts vor, nach der Pandemie wird sich einiges verändert haben, auch für uns und unsere Branche. Da haben beispielsweise die Themen Digitalisierung (in ihren vielen Ausprägungen) oder alternative Antriebsformen deutlich an Bedeutung gewonnen. Es haben sich kontaktlose Services etabliert, von denen nicht alle wieder verschwinden werden und nicht zuletzt hat sich in vielen Betrieben auch die Zusammenarbeit im Team geändert. Das müssen wir aufnehmen und aktiv mitgestalten, da gibt es kein „Augen zu und durch“, sondern nur ein bewusstes und aktives Dranbleiben.

Wenn wir das alle gemeinsam, wir als Verband und Ihr da draußen in Euren Unternehmen umsetzen, dann muss uns um die Zukunft nicht bange sein, denn dann werden wir gemeinsam Chancen erarbeiten und gangbare Wege in die unternehmerische Zukunft finden.

Machts gut und bleibt gesund,
es grüßen Reinhard, Peter und Jens

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen