SPN – Wohin steuern?

SPN – Wohin steuern?

SPN – Wohin steuern?

Die Feedbacks der Mitgliedsbetriebe zur Situation im Markt strukturiert auszuwerten, ist ein essenzieller Bestandteil der Arbeit des BVdP. Persönliche Gespräche, Mails, Telefonate aber auch die Berichte der Werkstattbetreuer sind wichtige Informationsquellen sowohl für die Themen- und Meinungsbildung als auch für Gesprächsanlässe.

So auch im Falle der Frage, ob SPN ausschließlich nach dem Preis steuert. Zumindest ist dieser Eindruck bei einigen Betrieben entstanden, weil der Auftragseingang bei dem Schadensteuerer deutlich zurückgegangen war. Diesen Aspekt thematisierte der operative Geschäftsführer Michael Pinto in einem Gespräch mit Jürgen Faulhammer (SPN).

Im Ergebnis verständigten sich die Beteiligten darauf, dass sich die Steuerungskriterien ändern sollen. Dass der Preis auch weiter eine Rolle spielen wird, ergibt sich aus der Zielsetzung von Volumenkunden allgemein. Allerdings werden bei SPN zukünftig auch qualitative Merkmale eine Rolle spielen. Welche das genau sein werden, ist Gegenstand eines Folgetermins. Absehbar wird es dabei um Prozesse, Kundenzufriedenheit und eventuell auch um die technische Leistungsfähigkeit der Partnerbetriebe gehen. Der BVdP wird seine Mitglieder jeweils aktuell informieren.

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen