SVS-Erhöhung IG: Lösung in Sicht

SVS-Erhöhung IG: Lösung in Sicht

SVS-Erhöhung IG: Lösung in Sicht

Vor einem guten Jahr wurde in den ersten Partner-Betrieben der Innovation Group der Stundenverrechnungssatz, der auf einem Basissatz und den Leistungsbausteinen beruht, eingeführt. Diese Betriebe warten nun auf eine Erhöhung ihrer Stundenverrechnungssätze, beziehungsweise auf die Erhöhung des Basissatzes, denn nur dieser soll angepasst werden. Die Betriebe argumentieren mit den Kostensteigerungen, die sie ohne Preisanpassungen aus ihrer Rendite finanzieren müssten. Im Frühjahr noch durften sie mit einer jährlichen Anpassungsrunde rechnen. Bei der Größenordnung der Erhöhung behält die Innovation Group stets auch den Wettbewerb und die gesteuerten Volumen im Auge.

Bezogen auf den Zeitpunkt der Anpassung allerdings setzt auch die Innovation Group auf effiziente Prozesse und will in diesem Zuge die Preisanpassungen jeweils auf einen überschaubaren Zeitraum fokussieren, statt über das gesamt Jahr hinweg mit den Werkstätten dieses Thema zu verhandeln. Für die Interessen und Positionen der Verhandlungsparteien herrscht dem Vernehmen nach Verständnis. Michael Pinto sucht auf dieser Basis aktuell einen Konsens mit Markus Unterberger (Innovation Group). Ein Ergebnis, das den Bedürfnissen sowohl der Betriebe als auch des Schadenmanagers gerecht wird, scheint in greifbarer Nähe, liegt aber zum Redaktionsschluss noch nicht vor.

Mit einem weiteren Thema ist das Stuttgarter Unternehmen jüngst in den Markt gegangen. Der Qualitätssicherungsprozess, der bis dahin über einen Sachverständigen mit entsprechendem Aufwand und eher hohen Warte- und Prozesszeiten erfolgte, soll von nun an per Videoanalyse durchgeführt werden. Dabei filmt der Mitarbeiter im Betrieb auf Anweisung des Steuerers das beschädigte Fahrzeug. Mehrheitlich wird das neue Vorgehen begrüßt, da es auf beiden Seiten den Aufwand und die Abwicklungszeiten reduziert. Der BVdP wird die Einführung dieses Prozesses gemeinsam mit seinen Mitgliedern beobachten und auswerten, damit alle Beteiligten dauerhaft einen Nutzen daraus ziehen können.

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen