Unterwegs – der März im Rückblick

Unterwegs – der März im Rückblick

Unterwegs – der März im Rückblick

Viele Termine konnten nicht mehr wahrgenommen werden im März. Gerade die großen und die Dienstleistungsunternehmen haben angesichts der Pandemie frühzeitig reagiert und persönliche Termine ausgesetzt.

Dennoch gab es vorher noch einen Termin bei riparo. Der verhältnismäßig junge Schadensteuerer hat im vergangenen Jahr zugelegt, was die Vermittlungen anbelangt, und hat auch für das laufende Jahr ambitionierte Ziele. Bei alledem will er sich seine besondere Qualität, wie beispielsweise Fairness und persönliche Ansprechbarkeit in der Steuerung bewahren.

Und so war auch die Bereitschaft sehr groß, mit dem BVdP über die Konditionen beim Basisauftrag zu sprechen. Zur Erinnerung: Bisher muss der Betrieb für diese Aufträge zwar kein kostenloses Unfallersatzfahrzeug stellen, zahlt aber zusätzlich zu den 7% noch weiter 5% des Auftragswertes an Provision. Das führt unter anderem dazu, dass auf Ersatzteile in der Reparaturrechnung 12% der Marge als Provision an riparo fließen. Bei etlichen Teilen ist damit die dringend benötigte Teilemarge aufgezehrt.

Dafür zeigte der Schadensteuerer Verständnis und entwickelte mit Michael Pinto und Marco Senger einen neuen Ansatz, der für beide Seiten Vorteile mit sich bringt.

Zu dem Gesprächs-Ergebnis ist eine entsprechende Verlautbarung geplant, nach der die neue Regelung dann in Kraft treten kann.

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen