Versicherer interessiert an QualiCar

Versicherer interessiert an QualiCar

Versicherer interessiert an QualiCar

QualiCar bei Business Forum 21 vorgestellt.

Beim Business Forum 21 stellte Robert Paintinger erstmals konkrete Zahlen der Prozessoptimierung durch QualiCar vor. Die Vorstellung der Prozessanalyse von QualiCar stieß auf starkes Interesse bei den Versicherern. „Seit mehr als einem Jahr läuft QualiCar sehr erfolgreich“, erklärte Robert Paintinger vor der Kfz-Versicherungswirtschaft. „Wir erkennen durch die strukturierte Analyse der Prozessdaten sehr genau, wo und warum es zu Prozessstörungen kommt.“

195 Betriebe nutzen QualiCar zurzeit in der Schadensteuerung mit Innovation Group. 45.000 Reparaturfälle wurden erfasst. Hier kam es insgesamt zu 7.500 Störungen. Bei den vom Schadenvermittler gemeldeten Prozessstörungen entfällt ein Großteil auf mangelnde Bildqualität (18 Prozent), unnötige oder falsche Kalkulationen (14 Prozent) oder Nachforderungen von Kostenvoranschlägen (10 Prozent). „Der BVdP nutzt diese Analyse, um Prozessstörungen künftig möglichst zu vermeiden. Wir schulen die Partnerwerkstätten und sorgen für die Optimierung der Abläufe.“

Allerdings seien auch die Versicherer gefragt. Robert Paintinger: „Prozessstörungen, die uns von den Betrieben gemeldet werden, beziehen sich überwiegend auf Verzögerungen bei der Reparaturfreigabe, der Terminierung von Gutachtern oder der Rechnungszahlung.“ Hier seien jetzt unter anderem die Versicherer am Zug, ihre Prozesse zu verbessern.

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen