FLI

m.o.r.e ist Kundenbegeisterung!

Auf Wunsch mehrerer, führender FLIs wurde in der Schadensteuerung die neutrale Leistungsmarke m.o.r.e vor wenigen Jahren ins Leben gerufen. Gemeinsam mit FLIs, Werkstätten und Endverbrauchern wurden entsprechende Kriterien für m.o.r.e definiert und mit Leben gefüllt. Hinter der Leistungsmarke stehen eigenständige Unternehmen, die den geforderten Kriterien gerecht werden und m.o.r.e in Sachen Kundenservice, Prozesssicherheit und Qualität bieten. m.o.r.e ist das Versprechen im „moment of truth“ das negative Ereignis eines Unfalls in ein optimales Reparaturerlebnis für die Autofahrer*innen, also für die gemeinsamen Kunden* innen von FLI, beispielsweise dem Versicherungsnehmer, und der Werkstätten zu transformieren. Die Betriebe im m.o.r.e – Netzwerk gewährleisten hohe Qualitätsstandards, die vom BVdP definiert, regelmäßig geprüft und kontinuierlich weiterentwickelt […]

READ MORE..

Der Hotspot 2022: Nachhaltigkeit im Reparaturgeschäft

Gerade vor dem Hintergrund von steigenden Ersatzteilpreisen, von unterbrochenen Lieferketten, von langen, kostenintensiven Standzeiten und nicht zuletzt angesichts der Forderung nach dem schonenden Umgang mit unseren Ressourcen sollte das Thema „Fachgerechtes Instandsetzen vor Erneuern“ als für alle Seiten ökonomisch und ökologisch sinnvoller Reparaturweg heute doch in aller Munde sein. Denn wenn das richtig verstanden und auch richtig umgesetzt wird, profitieren dabei alle Beteiligten auf der Schadenmanagement-Reise, vom Endkunden über den Versicherer bis hin zur Werkstatt. Wo liegt also das Problem, dass sich konsequente Nachhaltigkeit bei der Reparatur von Fahrzeugen noch nicht vollumfänglich durchgesetzt hat? Nachhaltigkeit beginnt mit Fairness und DurchblickDas fachgerechte Instandsetzen ist zeitintensiv und schon lange nicht mehr nur […]

READ MORE..

Save the date: 31. August 2022

Im direkten Dialog lassen sich meist die besten Lösungen für vermeintlich unterschiedliche Interessenlagen finden, im besten Fall resultiert daraus eine eindeutige Win-Win-Situation. Das gilt auch für die Player im kooperativen Schadenmanagement, das wir uns als BVdP auf die Fahnen geschrieben haben. Für diesen Dialog schaffen wir im nächsten Jahr eine neue Plattform, unseren Schadenmanagementkongress „was Werkstätten und FLIs bewegt“, der am 31. August das erste Mal in Kassel stattfinden wird. Wir wollen bei diesem Event im offenen Diskurs – unterstützt durch interaktive und innovative Elemente – aktuelle Gemengelagen im Schadenmanagement aufgreifen, die verschiedenen Perspektiven beleuchten und vor allem mögliche Lösungswege gemeinsam erarbeiten. Merken Sie sich den Termin schon einmal vor, […]

READ MORE..

Der BVdP, ein Kurzportrait

Der BVdP (Bundesverband der Partnerwerkstätten e.V.) wurde im Sommer 2010 als Reaktion auf großen Marktdruck eines der großen Schadensteuerer – mit der klaren Zielsetzung zukünftig das Schadenmanagement aktiv mitzugestalten – gegründet. Das war die Geburtsstunde des kooperativen Schadenmanagements, also des kritischen, aber auch konstruktiven Dialogs zwischen den Playern in der Schadensteuerung auf Augenhöhe.   Das erklärte Ziel des BVdP e.V. seit Gründung ist es, für seine Mitglieder mittel- und langfristig eine Situation zu schaffen und abzusichern, die es diesen ermöglicht, unter fairen und sinnvollen Rahmenbedingungen zukunftsfähig zu agieren. Dabei soll ein nachhaltiges Marktumfeld für alle Beteiligten geschaffen werden. In der Zusammenarbeit zwischen Schadenvermittler und Werkstatt wird es immer wieder Interessenkonflikte […]

READ MORE..

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen