NewsMonitor

Nutzen Sie die m.o.r.e – Chance

Das Feedback von Versicherern, von Flotten, von Steuerern, aber auch von Endkunden und vor allem von den bislang rund 220 m.o.r.e – Werkstätten zeigt, dass wir mit der Leistungsmarke auf einem guten und richtigen Weg sind. Denn wir bemerken, dass sich m.o.r.e – Betriebe zu bevorzugten Ansprechpartnern in der Schadensteuerung entwickeln. Dabei stellt sich auch immer wieder der positive Nebeneffekt ein, dass der professionelle Außenauftritt, der aus dem Zusammenspiel der eigenen Firmenidentität mit der Leistungsmarke m.o.r.e resultiert, auch bei Privatkunden für ein positives Image sorgt. Um es auf den Punkt zu bringen:m.o.r.e – Betriebe entwickeln sich in enger, aktiver Zusammenarbeit mit dem BVdP zielgerichtet und zukunftsorientiert weiter, um die Anforderungen […]

READ MORE..

Rechtzeitig handeln spart Zeit, Aufwand und Ärger

Einige Änderungen zum neuen Jahr betreffen natürlich auch unsere Branche. Da hilft es, sich rechtzeitig zu informieren und nicht erst in letzter Minute aktiv zu werden. Das schont nicht nur die eigenen Nerven, sondern auch die Ihres Teams und Ihrer Geschäftspartner. Darüber hinaus haben Sie noch im Dezember die Möglichkeit, Sonderregelungen für 2020 in Anwendung zu bringen. Steuerfreier Bonus für Mitarbeiter/innenWenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Team oder einzelne Mitarbeiter/innen in der Pandemie einen besonders guten Job gemacht haben, dann haben Sie im Dezember 2020 noch die Möglichkeit, diesen Einsatz Ihrer Arbeitnehmer mit einem steuerfreien Bonus, dem sogenannten Corona‐Bonus, zu belohnen. Hier haben Sie einen gewissen Gestaltungsspielraum. Fragen Sie […]

READ MORE..

Einheitliche Vorgehensweise gefordert

Das Thema, das unsere Branche in den letzten Wochen und Monaten stark umtreibt und aktuell auch einen Schwerpunkt unserer Verbandsarbeit darstellt, ist natürlich die angemessene Erstattung der Mehrkosten für Desinfektions‐ und Hygienemaßnahmen im Schadengeschäft. Hier hat sich mittlerweile viel getan, bis auf wenige Ausnahmen kommen die Vertreter von FLI bereits für die Mehrkosten auf bzw. sind in der Phase der Entscheidungsfindung. Für den BVdP waren das intensive Wochen voller Gespräche und Diskussionen, die wir konsequent geführt haben. Geholfen haben dabei auch die Argumente, die der ZKF und die AZT/IFL‐Studie geliefert haben. Wir bleiben in der Sache am Ball und platzieren das Thema weiterhin auch bei der HUK und beim SPN. […]

READ MORE..

Interview mit Matthew Whittall 

NewsMonitor: Herr Whittall, die Entstehung des BVdP ist ja sehr stark auch mit der IG verbunden, wie war das 2010?  Matthew Whittall:Unser Handeln als IG hat wohl die Gründung des BVdP indirekt ausgelöst. Damals hat sich eine Gruppe von Betrieben aus der ARGE IG zusammengetan, die der Meinung waren, dass wir als Innovation Group zu viel Druck auf den Markt ausgeübt haben. Ich habe seinerzeit in den Gesprächen mit den Playern im Schadenmanagement, also Werkstätten, Verbänden, aber auch bei unseren Kunden in der Versicherungswirtschaft, bemerkt, dass der Geräuschpegel im Markt allen einfach zu hoch war, das Geschäft hat keinen Spaß mehr gemacht. Vor allem in einem Gespräch mit Friedrich Nagel stellte […]

READ MORE..

Stabwechsel: Michael Pinto führt BVdP in die Zukunft

Zum 1. November übernimmt wie vorgesehen Michael Pinto die Geschäftsführung des BVdP. Sein erklärtes Ziel dabei ist es, die überaus erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers fortzusetzen und die Interessen der Partnerbetriebe mit dem Erfolgsmodell BVdP weiterhin effektiv und zukunftsgerichtet zu vertreten. Gut vorbereitet und selbstbewusst geht Michael Pinto seine neue Aufgabe an, die er in Teilen bereits seit einigen Monaten übernommen hat. Er folgt als Geschäftsführer des BVdP auf Robert Paintinger, der in den vergangenen zehn Jahren wie kein anderer das Projekt kooperatives Schadenmanagement als Geschäftsführer des BVDP und als immer bestens vernetzter Interessenvertreter der Partnerwerkstätten umtriebig, begeistert und erfolgreich vorangetrieben hat.Da ist es auch kein Wunder, dass Robert Paintinger nicht […]

READ MORE..

Qualität ist auschlaggebend – BVdP in Gesprächen mit Schadensteuerern

Auch Schadensteuerer legen nach eigenen Worten großen Wert auf die Zufriedenheit aller am Schadenmanagement beteiligten Akteure. Dabei sind Professionalität und Reparaturqualität ausschlaggebende Kriterien. In den Gesprächen, die der BVdP gerade mit relevanten Playern im Schadenmanagement führt, geht es genau darum. Denn die Bewertung und Bezahlung der Werkstattleistungen muss zusehends mehr an den hohen Leistungsstandard der Partnerbetriebe in Sachen Reparatur und Service angepasst werden. Qualitative Kriterien rücken in den VordergrundFür die Neubewertung qualitativer Kriterien bei der Beurteilung der Partnerwerkstätten setzt sich Michael Pinto, der Geschäftsführer des BVdP, ein. Dabei verfolgt er, wie beispielsweise gerade in den Gesprächen mit dem SPN, eine Doppelstrategie. „Qualitative Kriterien werden immer wichtiger und fallen im kooperativen […]

READ MORE..

BVdP-Forderung: Desinfektions-Maßnahmen müssen bezahlt werden

BVdP-Forderung: Desinfektions-Maßnahmen müssen bezahlt werden  Wenn selbst Versicherer auf Ihren Websites Autofahrern/innen die Bedeutung von Desinfektionsmaßnahmen im eigenen Fahrzeug erklären, wird angesichts steigender Infektionszahlen schnell klar, was diese Entwicklung für Karosserie- und Lackierfachbetriebe bedeutet. Um der Verantwortung für Kunden und Mitarbeiter gerecht zu werden, setzen Partnerbetriebe aufwändige Hygienekonzepte und entsprechende Maßnahmen um, die signifikante Kosten verursachen. Wiederaufnahme der Corona-Pauschalen notwendig Die Zahlungen von Aufwandspauschalen für Desinfektionsmaßnahmen wurden von Versicherungen und Schadensteuerern auf breiter Front bis Ende September eingestellt. Nach Überzeugung des BVdP ist eine Wiederaufnahme dieser Zahlungen unabdingbar. Denn zum einen ist die Notwendigkeit der Maßnahmen angesichts der aktuellen Entwicklung der Pandemie zum Schutze der Kunden und der eigenen Mitarbeiter unbestritten und ein absolutes Gebot. […]

READ MORE..

Interview mit Thomas Geck

Zum zehnjährigen Bestehen des BVdP blickt der NewsMonitor aus unterschiedlichen Perspektiven auf die Geschichte und die Facetten des Verbandes. In dieser Ausgabe nimmt er in einem Gespräch mit Thomas Geck, Leiter Schaden-/ Prozessmanagement bei der HUK-COBURG die Sichtweise eines Schadensteuerers und Versicherers ein.  Der BVdP wird zehn Jahre alt. Erinnern Sie sich, was Sie damals bei seiner Gründung gedacht haben?  Thomas Geck: Den Gründungsprozess des BVdP haben Themen der Innovation Group damals stark geprägt. Wir haben gespannt beobachtet, welche Inhalte und Strategien der Verband haben wird. Für uns war wichtig, dass wir mit dem Verband einen Ansprechpartner bekommen, der die Schadensteuerung grundsätzlich befürwortet. Mein Ziel war es damals, weniger über einzelne Details zu reden. […]

READ MORE..

Besser durch die Pandemie – sechs Tipps

Liquidität sichern Sorgen Sie für eine schnelle Rechnungsstellung, vor allem bei Ihren Volumenkunden im Schadenmanagement. Wenn selbst Versicherer und Schadensteuerer auf über mehrere Monate noch nicht gestellte Rechnungen der Partnerbetriebe hinweisen, wird deutlich, dass hier nicht zu unterschätzende Liquiditätspotentiale schlummern.    Eigener Hygieneplan Sorgen Sie schnell mit einem auf Ihren Betrieb angepassten Hygienekonzept und mit Desinfektionsmaßnahmen für die Sicherheit Ihrer Kunden und Ihres Teams. Legen Sie großen Wert auf die Einhaltung des Konzepts, damit es schnell zur Routine wird. Das bringt wesentlich mehr als sporadische Maßnahmen, die ständig nachgebessert werden müssen, und schafft auf allen Seiten Vertrauen.   Mitarbeiter miteinbeziehen Nehmen Sie Ihr Team mit, wenn es darum geht, Werkstattprozesse und „lieb gewonnene“ Abläufe angesichts der Pandemie zu ändern. Damit schaffen […]

READ MORE..

Teilnehmen!

Erst kürzlich haben wir Ihnen den Link zu unserer aktuellen Konjunktur- und Stimmungsabfrage zugesandt. Die Ergebnisse dieser regelmäßigen BVdP-Studie werden im Markt wahrgenommen und bilden eine wichtige Basis unserer Arbeit als Interessenvertreter der K+L-Fachbetriebe, die mit Schadensteuerern zusammen arbeiten. Was bewegt Sie als Partnerbetrieb eines Schadensteuerers, wo drückt aktuell der Schuh, an welchen Stellen im Schadenmanagement besteht Handlungsbedarf und wie schätzen Sie Ihre aktuelle Situation ein? Wichtiges Instrument für fundierte InteressenvertretungAntworten auf diese und noch weitere Fragen gibt seit einigen Jahren die Konjunktur- und Stimmungsabfrage des BVdP. Hier ermitteln wir Zahlen, Daten und Fakten aus unseren Mitgliedsbetrieben in den Kategorien Umsatzentwicklung, Prozesse, Konditionen, Abwicklungsaufwand und Gesamtzufriedenheit. Die Ergebnisse dieser Studie […]

READ MORE..

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen